Gemeinschafts­garten DILL

Inmitten eines Kleingartenvereins gestalten wir eine Brachfläche zu einem Gemeinschaftsgarten um. Neben der nachhaltigen, ökologischen Nutzung des Bodens besteht das Ziel darin, Generationen zusammen zuführen und vor allem Senioren vor einer Isolation zu bewahren. Menschen, welche aus Altersgründen ihren Kleingarten aufgeben müssen, bekommen bei uns die Möglichkeit, in Gemeinschaft weiter zu gärtnern und ihr Wissen an die nächste Generation weiter zu geben.

Um die Inklusion aller zu gewährleisten, haben wir ein Großteil der Fläche mit unterfahrbaren Hochbeeten bestückt, welche auch von Rollstuhlfahrern und Nutzern von Rollatoren bzw. im Sitzen bewirtschaftet werden können. In einem weiteren Abschnitt der Fläche legen wir gerade ein großes Permakultur-Beet an, welches unter anderem für Nachhaltigkeits- und Ernährungsbildung genutzt wird. 

Da wir bei Null starten, sind wir dankbar über Material-Spenden in Form von Werkzeugen jeglicher Art.

Alle sind herzlich willkommen!

———————————————

Aktuelle Öffnungszeiten:

Dienstag: 16:00 – 19:00 Uhr, Freitag: 10:00 – 15:00 Uhr, und nach Vereinbarung.

Beachte: Bei Regen- und Schmuddelwetter bleibt der Garten geschlossen!

———————————————

Kontakt

Mail: garten@denkmalsozial.de

Ruft uns bei Bedarf an (0159 070 237 28) und wir holen euch an der Taborkirche ab.

Hier findet ihr uns:

Impressionen

Pflanzaktion Mai 2021
Im Frühjahr 2021 werden die ersten Hügelbeete für den kleinen "Waldgarten" angelegt.
Gemeinsames Pflanzen von Obstbäumen und -sträuchern im Herbst 2020
Gärtnern für alle: Eine rollstuhlgerechte Bank, unterfahrbare Hochbeete und ein barrierefreies Kompostklo machen es möglich.
Erster Arbeitseinsatz zur Urbarmachung der Brache im Juni 2020
Im Mai 2020 unterzeichnete Pächter und Geschäftsführer Toralf Zinner den Pachtvertrag

Mit freundlicher Unterstützung von: