Corona-Hilfe und alltagsbegleitung

Corona-Hilfe

Wir suchen ehrenamtliche Helfer, die in diesen schwierigen Zeiten Solidarität leben und Nachbarn unterstützen möchten. Hilf Menschen, die in Quarantäne sitzen oder krankheitsbedingt nicht aus dem Haus können.

So könnte dein – kontaktloses – Engagement aussehen:

  • Erledigung von Einkäufen
  • Botengänge (z. B. zur Apotheke)
  • Betreuung von Haustieren
  • Telefonieren gegen die Einsamkeit

Wenn du Lust hast, mit wenig Aufwand Gutes zu tun, vermitteln wir gern dankende Nachbarn, die Hilfe benötigen.

Mehr Informationen: → Kontakt

Alltagsbegleitung

Alltagsbegleiter*in für Senior*innen zu sein heißt Betreuung, Begleitung und Unterstützung von betagten und hochbetagten Menschen zu leisten. Sie stehen Senior*innen in ihrer eigenen Häuslichkeit unterstützend zur Seite, indem Sie diese regelmäßig stundenweise im täglichen Leben begleiten. Das kann das Helfen beim Einkauf, die Begleitung bei Behördengängen oder Arztbesuchen sein oder der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen. Kartenspielen, Spazieren gehen und auch kleine Hilfen im Haushalt sind möglich. Der Fantasie und den Interessen in der Freizeitgestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Alltagsbegleiter*in kann jeder werden, der sich ehrenamtlich engagieren möchte und sich vorstellen kann, sich um Senior*innen zu kümmern. Eine Verwandtschaft oder eine häusliche Gemeinschaft sollten jedoch nicht vorliegen. Es ist gewünscht, dass sich dadurch eine längerfristige stabile Unterstützungsbindung entwickelt.

Wir von DENKMALSOZIAL gGmbH  unterstützen ehrenamtlich Interessierte beim Kennenlernen von Senior*innen und sind Ansprechpartner, wenn Austauschbedarf während der Patenschaft entsteht.


Gemeinsame Aktivitäten bieten Betreuung, Begleitung, Anteilnahme und Zuwendung.

Alltagsbegleitung ist ein vom Freistaat Sachsen gefördertes Projekt, welches Unterstützung für betagte und hochbetagte Senioren bietet, die keine Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen und in ihren eigenen Räumlichkeiten wohnen. Alltagsbegleiter ermöglichen durch gemeinsame Aktivitäten eine Teilnahme am sozialen Leben, beugen sozialer Isolierung vor und verlängern den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit.

Seniorenbetreuung

  • Gesellschaft leisten
  • Begleitung und Unterstützung bei Besorgungen, Arztbesuchen, Spaziergängen, Einkaufen
  • Erledigen kleiner Besorgungen
  • Handreichungen im Haushalt
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Private Vorlesungen und Spaziergänge, Spazierfahrten im Rollstuhl
  • kleine Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Hilfe bei der Ausgestaltung privater Feierlichkeiten
  • Gemütliche Zusammenkünfte
  • Sport-, Spiel- und Bastelaktivitäten

Mehr Informationen → Kontakt